Moin Moin

Einträge im Kondolenzbuch, werden vor Veröffentlichung technisch geprüft um Spameinträge zu vermeiden. Auf Grund der hohen Auslastung kann dies leider einen Moment dauern. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Vielen Dank und liebe Grüße vom Hankenhof

Beitragsnachricht

Sicherheitsabfrage


Thomas Hahn

Sehr geehrte Frau Hanken-liebe Frau Carmen Hanken,

viele Menschen teilen ihre Trauer um ihren besonderen Mann.

Ich wünsche Ihnen Kraft und Zeit für ihre ganz persönlichen Erinnerungen und auch für ihre Zukunft ohne Tamme.

Für mich war Tamme eine "Anker-Mensch" zu dem alten Wissen und der Heilkunst unserer Ahnen.

Trotz der"Leichtigkeit des Seins" in seinem Tun, war Tamme in jedem Moment von einem besonderen Verständnis für das Heilen von Mensch und Tier beseelt. Eine tiefe Verwurzelung seines Handelns in sehr alten Traditionen und Erfahrungen war für jeden "modernen" Menschen, selbst als Fernsehzuschauer, spür- und erlebbar.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie, liebe Frau Hanken, die Kraft finden, die Zuversicht  und die Gesundheit haben weiter ihre gemeinsamen Träume zu leben.

Sie und ihre treuen Freunde und Begleiter auf dem Hanken-Hof sind uns Zuschauern -soviel darf gesagt sein- sehr, sehr ans Herz gewachsen!

 

Ich wüsche Ihnen allen, sowie den Tieren, bestmögliches Wohlergehen und 

verbleibe in gemeinsamer Trauer sowie vorzüglicher Hochachtung,

Thomas Hahn

 

 

 

 


Dienstag, 28. Februar 2017
Bea Büttner-Kühn

Ihr Lieben auf dem Hankenhof!!!

 

Wir, d.h. mein Mann und unsere Hündin Lonie (5 Jahre jung, seit 4 Jahren bei uns, ehemalige Kandidatin einer Tötungsstation auf Mallorca) sitzen vor dem Fernseher und schauen "Neues vom Hankenhof"... vor 4 Jahren haben wir unsere alte Hündin Frieda (auch aus dem Tierheim, da schon weit über 10 Jahre alt und wir waren die 6. Besitzer)... immer habe ich gesagt: wenn Frieda (damals) oder jetzt Lonie etwas ernstes haben, wo unser Tierarzt (der wirklich gut, lieb und nett ist) nicht weiter weiß, dann pack ich meinen Hund ein und fahr nach Filsum; Tamme wird schon helfen... Jetzt kann er leider nicht mehr helfen; ich/wir möchten auch nach so geraumer Zeit noch unser Mitgefühl ausdrücken. Beileid aussprechen liegt mir nicht, kein anderer kann Euer Leid nachempfinden... das kann man nur selbst fühlen; ich habe im Alter von 19 Jahren innerhalb von 12 Stunden meine Oma durch Krankheit und meinen Bruder (23 Jahre jung) durch einen Unfall verloren... das werden in diesem Jahr 34 Jahre... an manchen Tagen kommt es mir trotzdem erst wie gestern vor... ich rede mit meinem Bruder, als sei er noch da... was andere dazu denken, ist mir herzlich egal... der Schmerz verändert sich, weg geht er nie... leider... meine Mutter hat vor meinem Bruder schon ihren 1. Mann "verloren" - wie man immer so blöd sagt - und auch meinen ältesten Bruder im Alter von 17 Monaten... dann hat sie meinen Papa kennengelernt, sie war da ja noch sehr jung, dann kam ich, alles soweit gut... jetzt im Alter merkt man bei meiner Mutter, die sich nie hat unter kriegen lassen, daß die Nerven "damals" doch mehr als gelitten haben... ich bin nun das "übrig gebliebene Kind", nicht immer eine leichte Aufgabe... ABER: Wir halten alle zusammen, egal ob Kind, Hund, Freunde & Familie... ein kleiner Kreis, aber auf den kann man sich in jeder Lebenslage verlassen. Ich/wir wünschen Euch weiterhin viel Kraft, auf das der Hankenhof in egal welcher Form gut weitergeführt werden kann und wird... Tammes Lachen wird die Engel im Himmel zum "brüllen" bringen, da bin ich mir ganz sicher... er sitzt auf einer extra großen Wolke und schaut auf uns alle herab, egal ob man daran glaubt oder nicht... vielleicht sitzt er auch auf dem Rücken von Jumper und hat alles im Blick, nur für "uns" unsichtbar... Ich/wir wünschen Euch nur das BESTE, für alle Tiere, die da sind, die kommen werden, die gehen müssen... Tamme ist immer in der Nähe, davon bin ich überzeugt. Es grüßt ganz freundlich vom Ruhrgebiet nach Ostfriesland Bea nebst Lonie und Ehemann... (wir sind Urlaubs-Ostfriesen; aber immer dort, wo nicht so viele Touristen sind...) Irgendwann, wer weiß es, kommen wir bestimmt einmal auf einen Besuch bei Euch vorbei; reiten war in meiner Kindheit und Jugend neben immer Hunden stets meine große Leidenschaft; nur hier in der Stadt ist so etwas verdammt teuer und ich mußte es leider aufgeben... aber wenn ich irgendwo die Möglichkeit habe, ein Pferd zu putzen, nutze ich die, für mich immer noch das beste Parfüm von allen Sorten, die es so gibt. Tüss, so sagt man hier, sagt Bea


Dienstag, 28. Februar 2017
Harmon Locke

Oh my god I'm so sorry I miss you Tamme thank you so much for your life and your inspiration I hope we can learn by the videos you left behind how to help animals and also people who are suffering when the Doctors can't seem to see the right diagnosis or are afraid to try THE OLD METHODS. 

Love you always ????


Dienstag, 28. Februar 2017
Miriam Trautmann

Auch wenn es jetzt schon etwas her ist das Tamme von uns gegangen ist und ich etwas spät dran bin, wünsche ich Carmen und allen angehörigen alles erdenklich Gute für die Zukunft. Ich kenne ihn zwar nur aus dem Fernsehen, aber halte auch jetzt noch sehr viel von ihm...


Dienstag, 28. Februar 2017
thorsten brinkmann

ein toller mensch mit grossen herz ist von uns gegangen ich wünsche der familie alles gut für die zukunft


Montag, 27. Februar 2017
 
Powered by Phoca Guestbook